Homöopathie

 


‚Similia similibus curentur’ – nach dem Ähnlichkeitsprinzip zu heilen, das war das Ziel  Samuel Hahnemanns, der vor ca. 200 Jahren die Homöopathie begründet hat.

Zu seiner Zeit setzte die Medizin recht drastische Maßnahmen wie z. B. Aderlass oder Quecksilber-Behandlungen ein, durch die die Patienten stark geschwächt wurden.

Hahnemann suchte nach einer sehr viel sanfteren und dauerhafteren Methode, die ohne belastende Nebenwirkungen zu einer wirklichen Heilung führen sollte. Die Homöopathie wurde zu Hahnemanns Berufung. Bis ins hohe Alter hat er diese Heilkunst verfeinert. Auch heute haben seine Erkenntnisse nichts von ihrer Bedeutung verloren. 

 

 

 

Die Grundlagen dieser Lehre sind:

 

die Ähnlichkeitsregel “similia similibus curentur” (“Ähnliches soll mit Ähnlichem geheilt werden”). Die Beschwerden eines Patienten können durch ein Mittel geheilt werden, das bei einem gesunden Lebewesen ähnliche Beschwerden hervorrufen würde.

 

die Verordnung eines Arzneimittels nach der Gesamtheit der körperlichen und seelischen Symptome.

 

die detaillierte Kenntnis der Arzneikräfte und die Verwendung der Arzneimittel in potenzierter Form und kleiner Dosis.

 

 

 

Wir als klassisch homöpathisch arbeitende Therapeutinnen verschreiben das Arzneimittel nicht nur nach den Symptomen der Krankheit oder deren Namen, sondern vor allem nach den individuellen Beschwerden des Patienten. Deshalb erheben wir zuvor eine gründliche Anamnese, um möglichst viele charakteristische Symptome zu ermitteln.

 

Bitte wundern Sie sich nicht, wenn Sie nach der Erstanamnese nicht sofort eine Verordnung erhalten. Gerade bei chronischen Fällen beginnt hier die eigentliche Arbeit des Repertorisierens, d.h. die Auswertung der Symptome, um das passende Arzneimittel zu finden. Es sind mehr als 1.000 Arzneimittel geprüft. Noch mehr Mittel sind bekannt. Einige haben über 6.000 Einzelsymptome in ihrem Arzneimittelbild, so dass auch ein erfahrener Therapeut so manches Mal ein Nachschlagewerk benötigt.

 

Die Homöopathie hat sich bei vielen Krankheitsbildern bewährt, so unter anderem bei akuten Erkältungskrankheiten, bei akuten oder chronischen Hauterkrankungen wie z.B. Ekzemen, bei Problemen mit Lahmheiten, bei Verhaltensauffälligkeiten, bei Arthrosen, um nur einige indikationen zu nennen.

 

 

 

 

THP Kornelia Kling,Kolpingstr.7, 42477 Radevormwald, 02191 5926567

THP Birgit Schwandt, Drosselstr.7, 45134 Essen, 0201 5067315

Naturheilkunde für Tiere. Natürlich tierisch gesund!