Akupunktur  

 

 

Die Traditonelle Chinesische Medizin (TCM) sieht den Ursprung der Krankheit als Zusammenspiel verschiedener, mit einander in Wechselbeziehung stehenden inneren und äußeren Einflüssen.

  

Die mehr als 4000 Jahre alte chinesische Heilkunst der Akupunktur hat sich in sehr vielen akuten wie chronischen Fällen bewährt. Alle Lebewesen verfügen über sogenannte Meridiane, durch die die Lebensenergie, das Qi, fließt.

 

Spezielle Akupunkturpunkte auf diesen Leitbahnen werden mittels Nadeln oder – falls das Nadeln nicht möglich ist - durch einen Farblichtstift stimuliert, so dass das Qi wieder ungehindert fließen und der Körper zu seinem Gleichgewicht zurückfinden kann. Akupunktur hat sich bei fast allen Erkrankungen unserer Haustiere bewährt, seien es Probleme des Bewegungsapparates, Atemwegs-, Haut- oder innere Erkrankungen.

 

Schmerzen können gelindert und gestörte Organfunktionen in Gang gebracht, somit das natürliche Gleichgewicht des Organismus wieder aufgebaut werden. Dem Körper wird der Weg zur Selbstheilung gezeigt.

 

Wir als TCM Therapeutinnen ermitteln krankheitsauslösende Faktoren, die charakteristische Symptome hervorbringen können. Die präzise Diagnose im Sinne der TCM ist ein wichtiger Baustein bei der Anwendung der Akupunktur.

 

Unsere Tiere akzeptieren die Akupunktur meistens sehr gut. Das Setzen der Nadeln ist nahezu schmerzfrei, die Patienten entspannen sich oft deutlich während der Behandlung. In der Regel sind mehrere Behandlungen bzw. Behandlungsintervalle angezeigt.

 

 

 

 

 

THP Kornelia Kling,Kolpingstr.7, 42477 Radevormwald, 02191 5926567

THP Birgit Schwandt, Drosselstr.7, 45134 Essen, 0201 5067315

Naturheilkunde für Tiere. Natürlich tierisch gesund!